18.05.2017

Wirecard AG: Starkes Wachstum durch beschleunigte Digitalisierung

DGAP-News: Wirecard AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

18.05.2017 / 07:34
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


- Anstieg Transaktionsvolumen Q1/17 um 34,4 Prozent  
- Q1/17 Konzern-Umsatz um 31,0 Prozent erhöht  
- Anstieg EBITDA um 31,1 Prozent
- Anstieg Nettoergebnis um 32,5 Prozent
- EBITDA 2017 Guidance bestätigt 

Aschheim (München). Im ersten Quartal 2017 hat die Wirecard Gruppe ihr Wachstum weiter vorangetrieben.  
 
Das über die Wirecard-Plattform abgewickelte Transaktionsvolumen stieg im ersten Quartal 2017 um 34,4 Prozent auf EUR 17,2 Mrd. (Q1/2016: EUR 12,8 Mrd.).
 
Im ersten Quartal 2017 erhöhten sich die Umsatzerlöse im Konzern um 31,0 Prozent auf EUR 274,9 Mio. (Q1/2016: EUR 210,5 Mio.). Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg um 31,1 Prozent auf EUR 81,3 Mio. (Q1/2016: EUR 62,0 Mio.).
 
Im Berichtsquartal erhöhte sich das Ergebnis nach Steuern um 32,5 Prozent auf EUR 48,5 Mio. (Q1/2016: EUR 36,6 Mio.). Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit (bereinigt) belief sich auf EUR 64,8 Mio.. Der Free-Cashflow stieg auf EUR 49,7 Mio. (Q1/2016: EUR 37,5 Mio).
 
In den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres konnte Wirecard ein starkes organisches Wachstum verzeichnen.
 
Wirecard CEO Dr. Markus Braun erläutert: "Mit ihrer Innovationsführerschaft bei der Digitalisierung von Zahlungsprozessen nimmt die Wirecard AG eine ideale Wettbewerbsposition ein, um von dem globalen Trend zur Digitalisierung zu profitieren."
 
Im Berichtszeitraum hat die Wirecard AG ihre Globalisierung fortgesetzt, zum einen mit dem Markteintritt in den USA und zum anderen mit der angekündigten Übernahme des Citigroup Acquiring-Kundenportfolios in 11 Ländern im asiatisch-pazifischen (APAC-) Raum.
 
Der Vorstand der Wirecard AG erwartet ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 und bestätigt seine Prognose, einen operativen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) zwischen EUR 382 Mio. und EUR 400 Mio. zu erzielen.
 
Die Quartalsmitteilung zum 31. März 2017 steht auf der Unternehmenswebseite zur Verfügung: ir.wirecard.de/finanzberichte
Fotos: wirecard.de/newsroom/imagefinder/
 

Kontakt:
Iris Stöckl
VP Corp.Com./IR
Tel.: +49 (0) 89-4424-1424
e-Mail: iris.stoeckl@wirecard.com
http://www.wirecard.de
ISIN DE0007472060
Reuters: WDI.GDE
Bloomberg: WDI GY

Über Wirecard:
 
Die Wirecard AG ist ein globaler Technologiekonzern, der Unternehmen dabei unterstützt, Zahlungen aus allen Vertriebskanälen anzunehmen. Als ein führender unabhängiger Anbieter bietet die Wirecard Gruppe Outsourcing- und White-Label-Lösungen für den elektronischen Zahlungsverkehr. Über eine globale Plattform stehen internationale Zahlungsakzeptanzen und -verfahren mit ergänzenden Lösungen zur Betrugsprävention zur Auswahl. Für die Herausgabe eigener Zahlungsinstrumente in Form von Karten oder mobilen Zahlungslösungen stellt die Wirecard Gruppe Unternehmen die komplette Infrastruktur inklusive der notwendigen Lizenzen für Karten- und Kontoprodukte bereit. Die Wirecard AG ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (TecDAX, ISIN DE0007472060, WDI). Weitere Informationen finden Sie im Internet auf www.wirecard.de oder folgen Sie uns auf Twitter @wirecard.
 


18.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this
Kontakt:

Kontakt Investor Relations: +49 (0) 89 4424 1788

Kontakt Formular Investor Relations:

Anrede*
Land
Sicherheitsfeld:*